Klein.Stark.Gut.

Ermutigung und Unterstützung für kleine Gemeinden - kostenlos.

Buchrezensionen



Jeder Pastor, gerade in einer kleinen Gemeinde, braucht mal ein gutes Input.  Wir können nur anderen dienen, wenn wir selber auftanken.  Hier in unregelmäßigen Abständen wollen wir gute Bücher für Pastoren und Leiter kleiner Gemeinden vorstellen.

"Hilfe, ich bin Pastor einer kleinen Gemeinde!" von Steve R. Bierly



Buchrezension von Pastor Martin Thalmann, Freie Christengemeinde Ibbenbüren


Obwohl wir wissen, dass  90% aller freikirchlichen Gemeinden weniger als 200 Mitglieder haben und der Durchschnitt der BFP-Gemeinden bei ca. 60 Mitgliedern liegt, bekommen wir manchmal Minderwertigkeitsgefühle, wenn wir uns mit großen Gemeinden vergleichen.

In diesem ehrlichen und humorvollen Buch von Steve R. Bierly bekommen wir Trost, denn es gibt zwar einige Nachteile, aber dafür auch Vorteile, Pastor einer kleinen Gemeinde zu sein!

1. Typische Probleme von Leitern kleiner Gemeinden

- Man soll allen möglichen u. unmöglichen Anforderungen genügen, denn schließlich gibt es keinen anderen als mich, der vollamtlich angestellt ist. Das führt dazu, dass ich zu keinem regelmäßigen Tagesablauf komme. Ich soll Tante Marianne zur Bibelstunde abholen, Onkel Herbert das schwere Sofa reintragen, weil er einen Hexenschuß hat, die Jugendstunde abhalten, weil der Jugendleiter gerade im Urlaub ist, ...Wie soll man sich hier verhalten? Dagegen kämpfen, resignieren? Besser: es annehmen: es gehört einfach zum Berufsbild einen Leiters einer kleinen Gemeinde. Das ist o.k.

- Man ist allein in der Position als Pastor. Es gibt zwar Älteste, aber niemanden, mit dem ich mich 1:1 austauschen kann. Dies wird oft als Mangel angesehen und macht einsam. Ist das gottgewollt?  

- Man braucht lange, um mit der kleinen Gemeinde große, neue Dinge in Angriff zu nehmen, weil es wenig Mitarbeiter gibt - man bleibt im alltäglichen stecken.

2. Positiv mit der kleinen Gemeinde umgehen

- Ich werde  in einer kleinen Gemeinde nicht so schnell der Versuchung erliegen, Macht anzuhäufen und zu mißbrauchen. Pastoren in großen Gemeinden fallen schneller als in kleinen.

- In der kleinen Gemeinde hat der Einzelne mehr Möglichkeiten mit seinen Gaben zu experimentieren, weil jeder gebraucht wird.  

- Man tut einen Dienst an Freunden! - nicht nur an anonymen Mitgliedern.

Mk.10,43-45: Es geht nicht darum, groß zu werden, sondern Jesus zu dienen. Er wird nicht einmal fragen: wie groß war deine Gemeinde, sondern: ”Bist du treu gewesen?”

Das Buch ist 2001 erschienen, im Antiquariat ist es neu für  13,99 €, gebraucht ab 0,89 € erhältlich

Hier auf Amazon erhhältlich